28
OKT
2017

ES GIBT KEINEN RAUM NAMENS „ANYWHERE“ – WORAN E-LEARNING SCHEITERT.

Schlecht: keine Zeit für Lernen

Man kann mit digitalen Medien („e-learning“) zu jeder Zeit und an jedem beliebigen Platz lernen. Aber nur theoretisch. In der Praxis kann man nur zu einer konkreten Zeit und an einem konkreten Ort lernen. Und da wird es schwierig. Gerade weil das Lernen jederzeit und an jedem Ort stattfinden könnte, findet es häufig gar nicht statt. Denn alle Zeiten sind im Arbeitsalltag schon mit anderen Dingen belegt.

So kommt es, dass manche Menschen sich gezielt Lernzeiten in den Kalender schreiben. Sie versuchen dann verzweifelt, ihren Kolleg*innen, wenn diese sie am Schreibtisch ansprechen, klarzumachen: „Ich bin gerade gar nicht hier! Ich lerne gerade!“ Oder sie weichen auf das Wochenende aus.

Leave a Reply

*

captcha *