31
OKT
2017

Digitalisierung der Schule “von unten”

Im Sommer habe ich mit meiner 11jährigen Tochter ein Experiment gestartet: Wir wollten die Schule “von unten” heraus digitalisieren. Dazu verbrannte ich alle ihre Schulhefte in einem feierlichen Akt und kaufte ihr ein gebrauchtes “Samsung Galaxy Note 10.1”, das man mit einem Stift bekritzeln kann. Mit selbigem Tablet hat Carolina seit den Sommerferien als Heftersatz ihren Schulalltag gemeistert – an einer regulären Schule ohne iPad-Klassen und ohne Schüler-Wifi.

Die erste Hürde – eine offizielle Erlaubnis – war recht schnell gemeistert: Carolina bequatschte der Reihe nach alle Lehrer und bat um den Segen, erwähnte dabei den Pilotcharakter des Projekts und versicherte, alle anderen Lehrer hätten auch schon zugestimmt. “Na, wenn alle anderen Lehrer das auch erlauben, kannst du das bei mir auch machen.”

Leave a Reply

*

captcha *